ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Noch 2017 soll sich Schicksal des Calauer SV-Platzes klären

Calau. Was soll aus dem SV-Sportplatz an der Calauer Ziegelstraße werden? Bei der Diskussion des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes durch die Stadtverordneten am Mittwochabend entzündete sich gerade um diese Frage eine Debatte. Im Stadt-Umland-Wettbewerb war Calau mit dem Platz als Feuerwehrtrainingszentrum nicht zum Zuge gekommen. Hannelore Kuschy

Stattdessen, so Bürgermeister Werner Suchner (parteilos), "sollten wir jetzt die Chance für die Stadt sehen, dort etwas zu entwickeln". Das sieht auch Kathrin Dannenberg (Die Linke) so: "Wir sollten alle Möglichkeiten abwägen, um diesen Bereich mit Bad weiterzuentwickeln." Gerd Kasprick (CDU) erwartet eine Diskussion dazu noch in diesem Jahr. Sein Fraktionskollege Norwin Märkisch verweist darauf, dass es sich um eine reine freiwillige Aufgabe handele. Ratsam sei, sich mit dem Verein zusammensetzen. Der, wie André Bareinz (SPD) sagt, seit Langem mit diesem Platz Probleme habe. "Wir müssen den Menschen, die hier leben, etwas bieten, und das muss sich auch im Haushalt wiederfinden", erklärt Mario Dannenberg (Die Linke).