| 16:20 Uhr

Karneval
Neupetershain im Musical-Rausch

Die gemischte Tanzgruppe brachte Country-Flair in das Freizeitzentrum.
Die gemischte Tanzgruppe brachte Country-Flair in das Freizeitzentrum. FOTO: Uwe Hegewald
Neupetershain. Die Narren machen aus dem Kultur- und Freizeitzentrum eine Karnevalshochburg.

Ab sofort muss Neupetershain in einem Atemzug mit den großen Musical-Metropolen Berlin, Hamburg oder Stuttgart genannt werden. So richtig überraschend kommt das nicht, verfügt die Gemeinde doch mit dem Kultur- und Freizeitzentrum (KFZ) über eine entsprechende Spielstätte und mit dem Neupetershainer Carneval Club (NCC) über ein begabtes Ensemble.

„Musicals sind voll im Trend – der NCC hat`s nicht verpennt“ lautet das Motto der 34. Session. Für die Karnevalisten ein willkommener Anlass, um auch am Samstag unter Beweis zu stellen, wie ausgeschlafen und putzmunter sie sind. „Cats“, „Mary Poppins“, „Die Schöne und das Biest“ oder „Sister Act“ zählten zum vorgetragenen Potpourri erlesener Musicals. Bei Ohrwürmern von Liedermacher und Schlagersänger Udo Jürgens hielt es das närrische Volk bereits während des Programms nicht mehr auf den Stühlen, selbst ihre Lieblichkeit Laura I. wippte zu den unvergessenen Melodien im Takt.

„Eigentlich war abzusehen, dass ich irgendwann einmal Karnevals-Prinzessin werde. Ich habe schon als Kind bei den NCC-Funken mitgetanzt“, begründet die 21-Jährige. Es musste nur ein passender Prinz gefunden werden, was schließlich in Cottbus gelingen sollte. „Wir haben uns auf Arbeit kennen gelernt und sind auch im richtigen Leben ein Paar“, so Martin I., der seit drei Jahren beim NCC mitmischt.

Für den Präsidenten Dan Jägel stellte es kein größeres Problem dar, das frühere Funkenmariechen und den Männerballett-Tänzer für eine NCC-Karnevalsregentschaft zu gewinnen. „Bei der Rosenmontags-Veranstaltung  geben wir das Zepter in andere Hände“, teilt der 25-Jährige mit.

Neue Fakten schaffen, um Stress zu vermeiden, ist ein Markenzeichen des NCC, der ständig nachwachsende Talente ins Programm einbindet. So durfte der gewohnt souveräne Moderator Willi in dieser Session erstmals auf die Unterstützung seiner Co-Moderatorin Paula zurückgreifen. Eine sehr witzige und auch wortgewaltige Kommentatorin, die zuletzt im Beisein des Brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke durch das Programm der 5. Lausitzer Spatzengala in der Cottbuser Stadthalle führte.