Am Sonntag, 18. März, wird in Lübbenau der nächste Kindergottesdienst angeboten. Ein ehrenamtliches Team um Pfarrerin Ulrike Garve (2.v.r.) zeichnet erneut für den Ablauf verantwortlich. So werden die Kinder nach der Begrüßung und einem ersten Liedvortrag in der Kirche in das benachbarte Gemeindehaus umziehen, wo ein kindgerechter inhaltlicher Teil mit einer Geschichte oder Szene für sie vorbereitet wurde. Zu Beginn sind Begrüßungslied und Kennenlernrunde vorgesehen, mit dem Segen endet der Gottesdienst. Wie es vom evangelischen Kirchenkreis Niederlausitz weiter heißt, fanden die ersten Gottesdienste gute Resonanz, selbst aus Lübben kamen Eltern mit ihren Kindern. Foto: Franziska Dorn