(red/lhn) Am Dienstag, 7. Mai, tagt der Calauer Hauptausschuss im Speiseraum der Grund- und Oberschule, Robert-Schlesier-Haus. Diskutiert werden soll unter anderem eine Beschlussvorlage, die außerplanmäßige Ausgaben in Höhe von 90 000 Euro für die Planung eines Radweges zwischen Calau und Mlode vorsieht. Landeszuschüsse werden 75 Prozent der Kosten abdecken, geht aus der Vorlage hervor. Der Radweg ist Teil des Entwicklungskonzepts Spreewald-Niederlausitzer Tagebaufolgelandschaft. Die Sitzung beginnt um 18.30 Uhr.