ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Neue Fahrrad-Werkstatt in Lübbenauer Kita

Marko Vogl zeigt den neugierigen Besuchern in seiner Werkstatt, worauf es bei der Pflege und Reparatur von Fahrrädern ankommt.
Marko Vogl zeigt den neugierigen Besuchern in seiner Werkstatt, worauf es bei der Pflege und Reparatur von Fahrrädern ankommt. FOTO: Anika Jente/AWO
Lübbenau. Die Kinder der AWO-Kita "Diesterweg" in Lübbenau können jetzt in ihrer eigenen, kleinen Werkstatt ihre Zwei- und Dreiräder reparieren und putzen. Wie es von der AWO weiter heißt, haben sich die Kleinen schon seit ein paar Wochen mit dem Thema Fahrrad befasst. red/dpr

Der Vorschlag, den Schuppen der Kita zur Fahrradwerkstatt umzubauen, fand daher bei ihnen großen Zuspruch. Tipps zu Pflege und Reparatur gab ihnen Marko Vogl in seiner Werkstatt in der Lübbenauer Altstadt, wo die Kinder kürzlich zu Besuch waren. Dort erfuhren sie auch, welche besonderen Werkzeuge sie brauchen.

Nach ersten Putzarbeiten in der neuen Kita-Werkstatt mussten die Kinder allerdings feststellen, dass es am nötigen Werkzeug sowie an alten Fahrrädern und auch Zubehörteilen fehlte, heißt es von der AWO weiter. Mit Hilde der Eltern konnte jedoch Abhilfe geschaffen werden. Seither herrscht in der Fahrrad-Werkstatt in der Goethestraße jeden Tag ein reger Andrang.

Die Diesterweg-Kita in der Lübbenauer Neustadt hat eine Kapazität von 100 Plätzen. Die Kinder, die sich mit der Fahrradreparatur und -pflege beschäftigt haben, kommen aus dem Vorschulbereich der Einrichtung. Ständige Kooperationspartner sind die TSG Lübbenau, das Projektbüro Lübbenaubrücke sowie auch die Grundschulen der Stadt.