Verraten werden die Namen traditionsgemäß jedoch erst bei der Übergabe des Rathaus-Schlüssels an die Narren am 11. 11. um 11.11 Uhr.

Wie Pursche weiter sagt, war die Suche nach dem Prinzenpaar schwierig wie immer. Mindestens zehn öffentliche Auftritte im Jahr unter anderem in Finsterwalde, Luckau und Oer-Erkenschwick seien nicht jedermanns Sache. Offenheit und Kontaktfreudigkeit gehörten dazu.

Dabei glaubte man im LKC schon früh, das neue Paar gefunden zu haben. Doch die Prinzessin in spe und ihr Freund trennten sich und der Plan zerschlug sich. Nunmehr jedoch, so Pursche, sei die junge Frau erneut liiert und ihr Lebensgefährte sei auch bereit, den Prinzen zu geben. "Prinzenpaare sollten auch im richtigen Leben ein Paar sein, sonst funktioniert das nicht."

Schwer für den Verein war auch die Suche nach einem Ort zum Feiern. Herrsche doch in Lübbenau "Mangel an Tanzlokalitäten für 100 bis 120 Personen", so der LKC in einer Pressemitteilung. Ideal wäre die Gaststätte Turbine zwischen Bahnhof und Rotem Platz, die aber sanierungsbedürftig ist. Dankenswerterweise sei das Management des Kolosseums entgegenkommend gewesen. Das Nachmittagsprogramm des LKC am 11.11., die Karnevalparty am 14.11. und die Veranstaltungen im Februar können im Einkaufscenter stattfinden.