ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:54 Uhr

Polizeibericht
Nach Gewaltattackenmuss Syrer in Haft

Lübbenau. Ein aus Syrien stammender Mann, der seiner Frau bereits wiederholt mit erheblicher Gewalt gedroht und diese auch angegriffen hatte, ist am Montag, 21. Mai, in Gewahrsam genommen worden, teilte die Polizei gestern mit. Der Mann hatte fortgesetzt gegen eine Wohnungsverweisung für die Wohnung seiner Ehefrau verstoßen. Bereits Anfang Mai musste die Polizei einschreiten, weil sie von Nachbarn zu Hilfe gerufen worden war. Damals war der 25-Jährige gegen seine 21-jährige Lebensgefährtin gewalttätig geworden.

Ein aus Syrien stammender Mann, der seiner Frau bereits wiederholt mit erheblicher Gewalt gedroht und diese auch angegriffen hatte, ist am Montag, 21. Mai, in Gewahrsam genommen worden, teilte die Polizei gestern mit. Der Mann hatte fortgesetzt gegen eine Wohnungsverweisung für die Wohnung seiner Ehefrau verstoßen. Bereits Anfang Mai musste die Polizei einschreiten, weil sie von Nachbarn zu Hilfe gerufen worden war. Damals war der 25-Jährige gegen seine 21-jährige Lebensgefährtin gewalttätig geworden.

Am Montag hatte der Beschuldigte einen ebenfalls aus Syrien stammenden Mann in seiner Wohnung angegriffen und mit Reizgas im Gesicht verletzt. Durch die Staatsanwaltschaft Cottbus wurde daher wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung Haftbefehl gegen den Mann beantragt und durch das Amtsgericht Lübben erlassen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.