| 02:47 Uhr

Nach dem Kocherlebnis in Burg folgt Abfischen im Inselteich

Ein Kocherlebnis mit dem Spreewaldkoch Peter Franke gibt es am 1. November in der Kräutermanufaktur in Burg.
Ein Kocherlebnis mit dem Spreewaldkoch Peter Franke gibt es am 1. November in der Kräutermanufaktur in Burg. FOTO: P. Becker
Lübbenau/Burg/Lübben. Bevor die Spreewälder Fischzeit am eh schon turbulenten 11.11. endet, können sich Fischfreunde noch auf zwei besondere Ereignisse freuen. Daniel Schmidgunst, Organisator von der Lübbenauer Spreewald-Touristinformation, erzählt, was die Besucher erwartet: "Am 1. November bereitet Spreewaldkoch Peter Franke in der Burger Kräutermanufaktur seinen Gästen ein echtes Kocherlebnis. Hannelore Kuschy

Von 10 bis 16 Uhr kreiert er gemeinsam mit den Teilnehmern ein Fisch-Menü und erklärt viele Feinheiten beim Umgang und Zubereiten des Spreewaldfisches."

Bei Peter Franke sind Kochfreunde in guten Händen. Gemeinsam hat er schon mit Manfred Stolpe, Jörg Schönbohm gekocht und auch bei vielen Shows seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt - unter anderem für das japanische Fernsehen.

Nicht weniger unterhaltsam dürfte der Samstag, 7. November, werden. Eingeladen wird zum großen Schaufischen der Teichwirtschaft Petkampsberg. Der große Inselteich zwischen Lübben und Schlepzig wird an diesem Tag zwischen 9 und 16 Uhr abgefischt. Begleitet wird dieses Ereignis von einem Fischerfest. "Mit dem Abfischen wird die Spreewälder Fischzeit ihrem Ende entgegen gehen", sagt Daniel Schmidgunst. Frischer und Räucherfisch können gekauft werden. "Blasmusik erklingt, und ein DJ im Festzelt wird dafür sorgen, dass das frisch Gezapfte zum Fisch auch richtig gut schmeckt", kündigt der Lübbenauer an.

Mit einem Fischtag in Lehde hat die Spreewälder Fischzeit ihren Anfang genommen. Kahnfahrten mit Spreewaldfischern oder der ausverkaufte Fischabend im Lehder Gasthaus Kaupen Nr. 6 sind vielen sicher noch in guter Erinnerung. Erst vor wenigen Tagen unterhielt Ingrid Groschke ihre Besucher im Gasthaus "Zum grünen Strand der Spree.

In den 19 teilnehmenden Gaststätten in Lübbenau, Burg und Lübben wurde Fisch in allen möglichen Variationen, teils nach Jahrhunderte alten Familienrezepten, zubereitet. Erstmals sind in diesem Jahr Häuser auch in Lübben und Burg mit von der Partie. Sie alle sind zu erkennen an den unverwechselbaren Fischzeit-Brettern.

Mehr Informationen zum Thema Fischzeit gibt es in den Touristinformationen in Lübbenau, Lübben und in Burg sowie im Internet unter www.fischzeit-im-spreewald.de .