ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Nach Aschermittwoch geht's in Koßwig fröhlich weiter

Am 11. 11. haben diese beiden Minifunken des Koßwiger Karnevalsclubs in Vetschau noch im Regen gestanden – jetzt freuen sie sich mit 18 weiteren Funken auf die närrischen Veranstaltungen.
Am 11. 11. haben diese beiden Minifunken des Koßwiger Karnevalsclubs in Vetschau noch im Regen gestanden – jetzt freuen sie sich mit 18 weiteren Funken auf die närrischen Veranstaltungen. FOTO: H. Kuschy
Koßwig. In diesem Jahr ist in Koßwig alles anders. Aschermittwoch ist nicht Schluss mit lustig – danach geht es erst richtig los. H. Kuschy

Wie Otto Netzeband, Chef des Koßwiger Karnevalclubs (KKC) erklärt, hänge das mit den Winterferien zusammen, in denen viele Kinder verreisen und auf der Bühne nicht zeigen können, was sie gelernt haben. Mit drei Minifunken habe es 2014 begonnen. Heute verbringen 20 Kinder zwischen fünf und 14 Jahren einen Teil ihrer Freizeit als Funken. "Und wir sind froh, dass wir eine tolle Trainerin gefunden haben", sagt der Vereinsvorsitzende. Andrea Schicktanz, Präsidentin des Kauscher Karnevalsclubs, übe mit ihnen donnerstags ab 16.30 Uhr. Erfreut zeigt sich Otto Netzeband über die finanzielle Unterstützung durch Vetschauer Unternehmen und ein Geldinstitut. Dadurch sei es möglich gewesen, für die Minifunken schicke Kostüme zu besorgen.

Unter dem Motto "Ob Sänger, Klofrau oder Müllmann - der KKC zeigt, was er kann" wird es am 13. Februar, 20.11 Uhr, die erste Veranstaltung geben, einen Tag später ab 16.11 Uhr die zweite, am 20. Februar die dritte. Zum Seniorenkarneval am 14. Februar, 15 Uhr, werden Kaffee und Plinse gereicht. Alles wird sich in der Gaststätte "Zur Linde" abspielen. Kartenvorbestellungen sind möglich unter Telefon 035433 2328.