ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:35 Uhr

Kultureller Hochgenuss
Musikschulen öffnen Kirchen in der Region

Hohe Kunst auf engem Raum: das Kammerorchester der Musikschule OSL mit dem Ökumenischen Kirchenchor Senftenberg unter Leitung von Ulrich Stein in der Dorfkirche Ogrosen. Auch in anderen Gotteshäusern in Brandenburg wie in Reuden oder Hermsdorf werden Klänge dargeboten. Foto: stu
Hohe Kunst auf engem Raum: das Kammerorchester der Musikschule OSL mit dem Ökumenischen Kirchenchor Senftenberg unter Leitung von Ulrich Stein in der Dorfkirche Ogrosen. Auch in anderen Gotteshäusern in Brandenburg wie in Reuden oder Hermsdorf werden Klänge dargeboten. Foto: stu FOTO: Uhlig Stephan
Calau/Reuden. Am ersten Juniwochenende laden Musikschüler in neun Brandenburger Dorfkirchen zur Hochkultur ein. Von Rüdiger Hofmann

Im Rahmen der Brandenburger Konzertreihe „Musikschulen öffnen Kirchen“ spielt am Sonntag, 3. Juni, um
17 Uhr zum dritten Mal das Gitarrenorchester und Solisten der Musikschule Oberspreewald-Lausitz (OSL) unter der künstlerischen Leitung von Uwe Steinberg in der Gutskapelle Reuden (Ortsteil von Calau). Die Musikschule OSL unterstützt den Förderverein Gutskapelle Reuden bereits zum fünften Mal durch ein Benefizkonzert. „Am Sonntag werden solistische und orchestrale Gitarrenklänge von der Renaissance bis zur Gegenwart zu hören sein“, teilt Renate Uckrow vom Förderverein der Gutskapelle mit. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Restaurierung des barocken Holzaltars wird gebeten. Bereits ab
15.30 Uhr werden Kaffee, Kuchen und ein Bücherbasar angeboten. Um
16.15 findet eine Kirchenführung statt. Das Ensemble unter der Leitung von Steinberg existiert bereits seit 15 Jahren. In der aktuellen Besetzung musizieren 12 bis 15 Mitwirkende auf verschiedenen Bund-
instrumenten.

Die Benefiz-Konzertreihe „Musikschulen öffnen Kirchen“ – initiiert und getragen vom Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg und dem Förderkreis Alte Kirchen – ist nunmehr in ihr zwölftes Jahr gegangen. Unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Martina Münch, unterhalten in rund 70 brandenburgischen Dorf- und Stadtkirchen Musikschulen vom Frühjahr bis zur Adventszeit mit einem abwechslungsreichen Programm.

„Orchester, Ensembles und Chöre, Solisten – darunter Jugend musiziert-Preisträger – bieten in Benefizkonzerten ein vielfältiges musikalisches Angebot für Groß und Klein“. sagt Ulrich Stein, Bereichsleiter der Musikschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Sie laden zu musikalischen Reisen durch verschiedene Länder und Jahrhunderte ein, präsentieren sinfonische Klänge, Kammermusik, Chorwerke, aber auch Jazz, Filmmusik und Bigbandklänge.

Mit den Spendeneinnahmen wird der Erhalt wertvoller Kulturdenkmäler wie Glockenanlagen, Kirchtürme oder Orgeln unterstützt. Den Auftakt hatte die Junge Philharmonie Brandenburg mit ihrem Konzert in der Schinkelkirche Straupitz (Landkreis Dahme-Spreewald) unter der Leitung von Peter Sommerer im April gebildet.