ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:33 Uhr

Musikschule und Volkshochschule unter gemeinsamer Spitze

Manuela LittaFoto: Landkreis
Manuela LittaFoto: Landkreis FOTO: Landkreis
Calau/Senftenberg. Die bisher getrennt geführten Verwaltungen der Musikschule und der Volkshochschule (VHS) des Oberspreewald-Lausitz-Kreises sind zum Jahresbeginn zusammengeführt worden. Das hat Kreissprecherin Dunja Matschke mitgeteilt.

Zur neuen Leiterin der gemeinsamen Verwaltung ist die 37-jährige Lübbenauerin Manuela Litta ernannt worden. Sie führe und repräsentiere künftig die Gesamteinrichtung Volkshochschule/Musikschule und stehe der Volkshochschule zugleich als Bereichsleiterin vor. Darüber hinaus wird es einen Bereichsleiter Musikschule geben, der gleichzeitig als stellvertretender Leiter der Gesamteinrichtung handeln wird.

“Ich werde mich dafür einsetzen, dass den Nutzern von Musik- und Volkshochschule keine Nachteile durch die Zusammenführung entstehen und die Angebote in gewohnter oder verbesserter Qualität wahrgenommen werden können„, so Manuela Litta. Der bisherige Leiter der Volkshochschule, Martin Klesse, trat Ende 2010 die Altersteilzeit an. Manuela Litta war bisher bei der VHS Fachbereichsleiterin Sprachen. red/cw

Positiver Abschluss für Demokratie-Projekte

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat anlässlich des Auslaufens des Programms “Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus„ ein positives Fazit gezogen. Insgesamt wurden über das Bundesprogramm 92 Projekte mit einer Summe von 385 000 Euro gefördert, so die Kreisverwaltung. Im September 2007 war das Bundesprogramm im Landkreis gestartet. red/skl