| 02:32 Uhr

Müll in Schutzhütte bleibt ein Problem

Vetschau. Die Schutzhütte zwischen Vetschau und Stradow wird nach wie vor ständig vermüllt und beschmiert. Diesen Hinweis eines Vetschauer Bürgers Montag im Tourismusausschuss konnten Bürgermeister Bengt Kanzler und Bauamtsleiter Sven Blümel zu ihrem Bedauern nur bestätigen. dpr

Die Stadt lasse die Hütte alle zwei bis drei Tage säubern, so Blümel. Doch sie sei jedes Mal aufs Neue zugemüllt. Hinzu kämen Schmierereien auf den erst kürzlich frisch gestrichenen Innenwänden. Ein neuer Anstrich lade nur zum erneuten Besprühen ein, so Stadtverordneter Winfried Böhmer (Grüne). Er schlug vor, die Wände selbst "zu gestalten". Das könnte ein wirksamer Schutz sein. Bürgermeister Kanzler will nun prüfen, ob dafür finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.