ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Mobilität in der Zukunft wird in Lübbenau diskutiert

Lübbenau. Die Energieregion Lausitz-Spreewald will die Erreichbarkeit im Wirtschaftsraum Spreewald verbessern. Im Rahmen des Modellvorhabens "Lebendige Regionen – aktive Regionalentwicklung als Zukunftsaufgabe" soll nach Angaben von Geschäftsführer Norman Müller in den nächsten zwei Jahren eine Mobilitätsstrategie mit konkreten Maßnahmen für den Spreewald erarbeitet werden. red/hk

Betrachtet würden dabei unter anderem Aspekte wie die Daseinsvorsorge, Fachkräftesicherung und der Tourismus.

Gefördert werde dieses Projekt durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung sowie das Bundesverkehrsministerium. Der intensive Dialog mit allen Akteuren, so Müller, sei für das Vorhaben unabdingbar. Deshalb lädt die Energieregion regionale Unternehmen und Entscheider für den 29. November zu einer Kick-off-Veranstaltung in den großen Sitzungssaal des Lübbenauer Rathauses ein. Beginn ist um 13 Uhr.

Betrachtet werden zum Beispiel der Wirtschaftsraum Spreewald in der Mobilitätsstrategie 2030, die Tragfähigkeit des öffentlichen Nahverkehrs, die unzureichende Mobilität für die Fachkräftesicherung und den Tourismus, alternative Bedienformen und flexible Mobilität - wirklich eine Lösung für ländliche Räume?