Stadtplaner Peter Brandt musste zum Thema Frühjahrsputz in Lübbenau gar nicht mehr so viel sagen diese Woche in der AG Städtebau. Die alljährlich stattfindende Aktion ist längst zum Selbstläufer geworden. In Kitas und Schulen, aber auch im Rathaus, in Vereinen und bei Unternehmen und Parteien, weiß man, welche Areale der besonderen Zuwendung bedürfen. Über den Termin wurde bereits informiert, so Brandt. Freitag und Samstag, 27. und 28. März, ist das Saubermachen angesagt. Wobei am Samstag auch wieder jeder Bürger der Stadt eingeladen ist mitzumachen.

WIS-Mieter zur Beteiligung am Frühjahrsputz aufgerufen

Zwei Container seien bereits bestellt, um ausreichend Frühjahrsblüher zum Einpflanzen kümmere man sich ebenfalls im Rathaus, der Bauhof werde an den Tagen gleichfalls wieder im Einsatz sein. Wie WIS-Geschäftsführer Michael Jakobs ergänzte, wurden Mieter zur Beteiligung aufgerufen. Bei der WIS soll das Schweitzer Eck ein Haupteinsatzgebiet sein, während sich Mitarbeiter und Mieter der Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) vor allem eines vernachlässigten Grünstreifen-Banketts in der Schollstraße annehmen wollen, so GWG-Vorstand Holger Siebert. In Krimnitz sei wieder mit guter Beteiligung zu rechnen, sagte Siegmar Feldheim, im Ortsteil wohnender Stadtverordneter. In dem Ortsteil wie auch in der Neustadt dürfen die freiwilligen Reinigungskräfte Samstag wieder mit einer kleinen Stärkung rechnen. Mit Blick auf Jakobs und Siebert äußerte Brandt die Vermutung, dass die Wohnungsunternehmen erneut die Gulaschkanone in Stellung bringen.