ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:59 Uhr

Mit Spaßfaktor zur Teambildung

Altdöbern. Im Naturhafen am Gräbendorfer See ist in dieser Woche erstmals ein Solarboot getauft worden. Nach Dankesworten der "1. Uwe Hegewald/uhd1

Bootsfrau" Laura Förster und einer obligatorischen Sektdusche durch Kapitän Steffen Förster stach "Sunny" erstmals offiziell in See. Zuvor konnte sich das mit Sonnenkraft angetriebene Boot bereits bei kurzen Testfahrten bewähren. An Bord hatten Wegbereiter und Touristiker Platz genommen, die die rund zehnminütige Jungfernfahrt sichtlich genossen.

Nach der Schiffstaufe hieß es für die Premierengäste, Ausdauer und Athletik zu beweisen. Auf einem Conference-Bike wurde im Septett tüchtig in die Pedalen getreten. "Eine Fahrt auf dem siebensitzigen Fahrzeug fördert die Teambildung und weckt den Spaßfaktor", hatte Laura Förster vor Antritt der Fahrt prophezeit. Dieser Verlockung konnte keiner der Gäste widerstehen. In der vergangenen Woche ist das Gerät aus den Produktionshallen in Hannover in die Lausitz überführt worden. "Es ist das 330. Conference-Bike weltweit, wobei Deutschland mit 90 Fahrzeugen der größte Abnehmer ist", informierte Erbauer Steffen Förster. Der Wahllausitzer empfiehlt kombinierte Ausflüge mit dem Solarboot und Conference-Bike.

Start und Ziel ist jeweils der Naturhafen "Gräbendorfer Strand" auf der Altdöberner Uferseite. Von dort aus können jeweils zwei siebenköpfige Teams auf dem Wasser- und auf dem Radwanderweg in Richtung Tauchschule Laasow (Stadt Vetschau) aufbrechen und dort Fortbewegungsmittel und Plätze tauschen.

Reserviert und gebucht werden können das Solarboot und das Conference-Bike unter folgender Telefonnummer: 01520 9864810.