| 02:42 Uhr

Mit Seepferdchen in die Schule

Für Knirpse der AWO-Kindertagesstätte Altdöbern und der DRK-Integrationskita "Zwergenhand" Großräschen hieß es in dieser Woche: Ab ins Wasser! Über den Zeitraum einer Woche besuchen sie das Altdöberner Freibad, um dort am Seepferdchen-Kurs teilzunehmen.
Für Knirpse der AWO-Kindertagesstätte Altdöbern und der DRK-Integrationskita "Zwergenhand" Großräschen hieß es in dieser Woche: Ab ins Wasser! Über den Zeitraum einer Woche besuchen sie das Altdöberner Freibad, um dort am Seepferdchen-Kurs teilzunehmen. FOTO: Uwe Hegewald/uhd1
Altdöbern. Früh übt sich, wer einmal ein solider Schwimmer werden will. In dieser Woche hat es Vorschulkinder der AWO-Kindertagestätte Altdöbern ins örtliche Freibad gezogen, um dort an einem Seepferdchen-Kurs teilzunehmen. Uwe Hegewald / uhd1

"Die Resonanz bei den Eltern war beachtlich. Bis auf Familien, die sich bereits im Urlaub befinden, sind alle Kinder für den einwöchigen Kurs angemeldet und die anfallenden Gebühren entrichtet worden", informiert Mandy Hobeck. "In der Gruppe motivieren sich die Kinder untereinander. Wir können dem Förderverein Gemeindebad Altdöbern nur für dieses Angebot danken", so die Erzieherin.

Wie Vereinschefin Daniela Kock berichtet, sieht sich der Verein in der Mitverantwortung, Kindern das Schwimmen beizubringen. "Es ist schlimm, dass in Deutschland jährlich Hunderte Personen ertrinken und dutzende Bäder aus finanziellen Gründen geschlossen werden", beklagt sie. Bundesweit zählte die Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) im vergangenen Jahr 537 Badetote. Zu den über 20 Altdöberner Kindern, die bei Schwimmmeister und Rettungsschwimmer Jens Lehmann und Maik Kock das Schwimm-ABC erlernen, gesellen sich auch Kinder der DRK-Integrationskita "Zwergenhand", aus dem benachbarten Großräschen. Dort ist man auf die Altdöberner Aktion "Mit dem Seepferdchen in die Grundschule" aufmerksam geworden. Der Seepferdchen-Kurs endete mit der Prüfung für die Kleinen am Freita.

"Wichtig ist, dass es in den Kommunen entsprechende Angebote für Schwimmkurse gibt, dass erste Erfahrungen mit dem Element Wasser gesammelt werden können und das auch die Träger der Einrichtungen mitziehen", betont Daniela Kock.