ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:57 Uhr

Mit neuer Satzung könnte Lübben 33 000 Euro einsparen

Lübben. Ab 1. Juli soll in Lübben eine geänderte Straßenreinigungssatzung in Kraft treten. Darauf hat die Stadtverwaltung während ihrer jüngsten Sitzung des Bauausschusses aufmerksam gemacht. asd1

Die Anpassung der Satzung wurde nach Überarbeitung aller Reinigungserfordernisse, der Anliegereigenschaften und der Neuaufnahme von Straßen erforderlich.

Einige Straßen im Stadtgebiet wurden neu aufgenommen oder anders eingruppiert. Entsprechend der bisherigen Preise und des Arbeitsaufkommens im Winterhalbjahr 2012/13 würden sich nach Angaben der Verwaltung durch die Anpassungen Einsparung von rund 33 000 Euro ergeben. Vorausgesetzt, die Stadtverordneten geben grünes Licht. "Wir haben schon jetzt ein sehr hohes Level", sagte der Leiter des Betriebshofs, Ralf Stolpe. Ein so hohes Niveau wie in Lübben finde man in der gesamten Region nicht - und das, anders als in anderen Kommunen - für die Bürger kostenfrei. Neben der Änderung der Straßenreinigungssatzung werde in diesem Jahr die Straßenreinigung neu vergeben, teilte die Verwaltung mit.