ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:59 Uhr

Weihanchten in der region
Missener Gutshof verwandelt sich in ein Weihnachtsland

An Marktständen in der Strohburg werden regionale Produkte und verschiedene Geschenkideen fürs Fest vorgestellt.
An Marktständen in der Strohburg werden regionale Produkte und verschiedene Geschenkideen fürs Fest vorgestellt. FOTO: privat
Missen. Tannenschlagen an diesem Wochenende möglich.

An diesem Adventswochenende öffnen sich letztmalig vor dem Weihnachtsfest die Tore zum Weihnachtsland auf dem Missener Gutshof. Dort wie auch in Cottbus-Ströbitz können zwischen 10 und 18 Uhr sogar frische Weihnachtsbäume geschlagen werden. Schon in der Vorwoche haben sich laut den Veranstaltern hunderte Besucher vom weihnachtlichen Flair verzaubern lassen.

In der großen Festscheune und in der Markthalle sind verschiedene Stände aufgebaut. Töpferwaren, Gestricktes, selbst genähte Babysachen und ein Maler, der auf  Wunsch das Wohnhaus von einem Foto abmalt, sind dort zu erleben. Schüler des Niedersorbischen Gymnasiums Cottbus bieten außerdem selbst hergestellten Tee. Mit dem Erlös bessern sie ihre Klassenkasse auf. Honig, Marmelade und Saft sowie selbst gebackener Kuchen gibt es  zum Probieren und Kaufen. Von den Bewohnern sind verschiedene Leckereien vorbereitet.

Natürlich wird auch der Weihnachtsmann nicht fehlen. Für die kleinen Besucher stehen außerdem Ponys für eine kleine Reitrunde bereit. Selbst einem Holzschnitzer können die Besucher bei der Arbeit zuschauen. Der Eintritt ist frei.

(abh)