ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:54 Uhr

Kommentar
Stehpaddeln muss nicht überall sein

 Daniel Preikschat
Daniel Preikschat FOTO: LR / Sebastian Schubert
Stehpaddler sind auf dem Wasser, was Zweiradfahrer im Straßenverkehr sind. Die Verletzungsgefahr bei Unfällen ist für sie ungleich größer. Entsprechend sollte ein Stehpaddler über Fertigkeiten verfügen und gute Selbsteinschätzung, bevor er sich ausgerechnet auf Spreewaldfließe traut. Von Daniel Preikschat

Bei der Routenauswahl bieten sich viel befahrene Strecken wie zwischen Lübbenau und Lehde nicht an. Was nicht jeden abhalten mag, gerade hier sportlichen Ehrgeiz auszuleben, vielleicht sogar eine gewisse Eitelkeit angesichts von Publikum.

Daher wäre es angebracht, wenn der Gesetzgeber eine Grenze einzieht für die Trendsportart. Nicht überall muss das Stehpaddeln erlaubt sein. Im seenreichen Brandenburg gibt es mehr als genug geeignetere Wasserflächen.