ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 05:58 Uhr

Abschied
Ich schleich mich...

Hannelore Kuschy
Hannelore Kuschy FOTO: Sebastian Schubert / LR
Jawohl, ich schleich mich davon. Nicht irgendwohin, sondern in den „Dauerurlaub“. Ab Weihnachten habe ich dann viel Zeit, mich an all das zu erinnern, was mich seit 1994 hier im Norden des Kreises begleitet hat.

Und das sind vor allem Sie, liebe Leser. Die 23 Jahre huschten nur so vorüber, als hätten sie nichts Besseres zu tun gehabt. Viele Leser habe ich persönlich kennengelernt. Ich habe eine Menge gelernt, auch Fehler gemacht, aber vor allen Dingen Tolles erlebt. Gut in Erinnerung ist mir die große Weihnachtsgeschenke-Aktion Mitte der 1990er-Jahre. Kinder malten uns ihre Weihnachtswünsche und ich ging auf Sponsorensuche, um möglichst vielen Mädchen und Jungen Wünsche erfüllen zu können. Mit dem damaligen Jugendklubleiter in Vetschau Uwe Jeschke als Weihnachtsmann fuhr ich mit Geschenken im Wert von über 600 D-Mark nach Feierabend übers Land. Wir haben so viele Kinder überrascht. Bewundernd denke ich an die beharrlichen Ogrosener um Christel Paulick, die es über Jahre geschafft haben, ihre Kirche zu restaurieren. Gleiches trifft auf das uneigennützige Wirken um die Wendisch-Deutsche Doppelkirche und die Sanierung der Orgeln zu. Menschen wie der Berliner Jürgen Schlag haben das Gotteshaus in ihr großes Herz geschlossen. Oder Lehrer, Erzieher, Eltern und Schüler in Missen: Wie haben sie über Jahre um den Erhalt ihrer kleinen Grundschule gekämpft, für die sie jetzt noch eine sanierte Turnhalle brauchen. Viele Menschen, auch kritische Geister, werde ich wohl vermissen. Auch die Abgeordneten, die viel Sitzefleisch haben. Vermissen werde ich den täglichen Mittags-Gang zu Frau Lehmann im Lübbenauer Spreewaldhaus oder die netten Kaffee-Damen bei Wahn, den Döner-Mann wie den älteren Herrn mit seinem Hasi, einem kleinen Hund, den er jeden Tag ausführt. Der Platz hier reicht nicht, um alle aufzuzählen. Aber man sagt ja, dass man sich immer zwei-, oder drei- oder viermal im Leben trifft. Deshalb: Auf Wiedersehen und danke für eine schöne Zeit! Ich schleich mich….