ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:54 Uhr

Kommentar
Hilfeleistung nah am Menschen

FOTO: LR / Sebastian Schubert

In Zeiten, in denen Menschen sich verstärkt in sozialen Medien oder fernmündlich austauschen, mutet das, was Hospizhelfer machen, fast altmodisch an. Internet und Kommunikationstechniken bringen ihnen aber nun mal nicht viel angesichts des Todes. Sie müssen nah an Mitmenschen heranrücken können und wollen, die bald sterben. Zuverlässig über Wochen und Monate. Wie viel psychische Belastung, das mit sich bringt, kann wohl nur beurteilen, wer diese schwere Aufgabe selbst schon übernommen hat. Die Hilfeleister, das wurde am Mittwoch bei der Festveranstaltung unter anderem deutlich, brauchen menschliche Qualitäten und psychische Stärke. Zum anderen, und das wurde auch angesprochen, gibt Sterbegleitung den Helfern aber auch etwas. Es lässt sie den Wert des Lebens erkennen, und es lässt sie sich selbst besser erkennen. Daniel Preikschat