ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:54 Uhr

Kommentar
Diskussionnicht gewollt

 Daniel Preikschat
Daniel Preikschat FOTO: LR / Sebastian Schubert
Jede Kommunalverwaltung sollte um Transparenz und Bürgerbeteiligung bemüht sein, wenn es um öffentliche Belange geht und die Verwendung von Steuergeldern. Andererseits kann ein Konzept oder Projekt erst präsentiert und diskutiert werden, wenn es ausgereift ist. Von Daniel Preikschat

Jeder sieht ein, dass es Zeit braucht, eine technische Neuerung wie einen „Brückenschieber“ zu entwickeln. Wenn der Prototyp dann aber mal erbaut ist und es um die Frage eines Standortes für den Testlauf geht, ist das berechtigte öffentliche Interesse eindeutig gegeben. Zu diesem Zeitpunkt hätten nicht nur Stadtverordnete, Ämter und Behörden beteiligt werden sollen, sondern auch interessierte Bürger, die sich nicht vor vollendete Tatsachen stellen lassen wollen und gute Hinweise geben können. So richtig gewollt aber scheinen Bürgerbeteiligung und Diskussion zum „Brückenschieber“, die über eine knappe Information hinausgehen, im Rathaus immer noch nicht zu sein. Lieber belässt man es bei einer Präsentation im Internet. Dazu passt, der RUNDSCHAU für die Veröffentlichung eines Fotos, das die Stahlkonstruktion zeigt, keine Freigabe zu erteilen.