Darüber hinaus ein Völkchen, welches schnell zu begeistern ist. Als Calau anlässlich der 725-Jahrfeier einen Festumzug plante, war für Rosemarie „Rosi“ Worraschk klar: „Da machen wir mit.“ Innerhalb von vier Wochen hatte sie 15 Nachbarn gefunden, die bereit waren, in alte Kostüme zu schlüpfen und den Mut besaßen, mit Kutsche, nostalgischen Rädern, Hand- und Kinderwagen durch die ehemalige Kreisstadt zu ziehen. „Diese Resonanz und der komplette Umzug waren absolute Spitze“ , schwärmt Rosemarie Worraschk noch heute. Bei einem schmackhaften Spanferkel, welches von einer Ranzower Teilnehmerin des Umzuges gesponsert wurde, ließen alle Mitwirkenden diesen unvergesslichen Tag noch einmal Revue passieren. „Beim 800-jährigen Jubiläum der Stadt Calau sind wir wieder mit dabei“ , scherzten sie. Keine dahergesagte Floskel - Ranzowern ist alles zuzutrauen.
Teilnehmer des Umzuges in Calau waren: Kai Gärtner, Wenke und Gerald Beyer, Evelyn Krüger, Daniel und Marko Krüger, Gerda Twarock, Christine Petraschk, Anett Richter, Christin und Jenny Richter, Madleine Kurz, Heidi Naboth, Doris Wagner und Rosemarie Worraschk. (uh)