ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Medien machen nicht das Wetter

Der Spreewald um Lübbenau durchlebt in diesen Tagen ein wahres Wechselbad. Erst Regen, dann Hochwasser und die Sperrung.

Mit der Hitze kam die Mückenplage, und nun hat es schon wieder so viel geregnet. Viel zu kalt ist es auch. Schuld sind aber nicht immer - wie gern vorgeschoben - die Medien. Medien machen zwar oft Meinung, aber doch nicht das Wetter. Nicht vergessen darf man außerdem, dass Radio, Fernsehen, Internet oder Zeitungen auch informieren. Nur mit ihnen konnten in den Krisengebieten so viele Helfer gefunden werden.

jan.augustin@lr-online.de