Hunderte Eltern haben gemeinsam mit ihren Kindern am Martinstag in der Nikolaikirche den ökumenischen Gottesdienst zum Martinsfest verfolgt. Der Pfarrer Matthias Grzelka erinnerte an den historischen Hintergrund des Gedenktages für den Heiligen Sankt Martin. Auch das Martinsspiel wurde aufgeführt, Kinder zeigten spielerisch die Geschichte des Sankt Martin. Anschließend führte der Laternenumzug, angeführt von dem Gottesmann auf dem Pferd, von der Kirche zum Schlosspark. Neu war in diesem Jahr ein Martinsflohmarkt, der im Gemeindehaus der Altstadt stattfand. Foto: Veronika Steglich