ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:33 Uhr

Martin Auer begeistert mit seinem Quintett das Swingladen-Publikum

Lübbenau. Es gibt Konzerte, die lohnen sich allein schon wegen der Zugabe. So war es auch am Donnerstagabend im Schloss Lübbenau beim Martin Auer Quintett, das in der klassischen Besetzung von Trompete, Saxofon, Piano, Bass und Schlagzeug zum dritten Mal im Swingladen antrat. I. Hoberg

Nach einem fast zweistündigen Konzert voller Spielfreude legten die fünf Musiker am Ende noch mal ein paar Kohlen unter dem Jazz-Kessel nach. Sie kamen von Anfang an gleich zur Sache. Florian Trübsbach zeigte schon mit dem ersten Titel seine Kunst des Saxofon-Spiels. In seinen Kompositionen verarbeitete er auch Eindrücke eines China-Aufenthalts, ohne folkloristisch zu werden. Neben Bandlaeder Martin Auer brachten Pianist Rolf Langhans und Schlagzeuger Bastian Jütte Kompositionen ein. Das Quintett, das von Rodolfo Paccapelo (Bass) vervollständigt wurde, lebt von den Handschriften, die die Musiker aus anderen Projekten mitbringen. So war die mitreißende Zugabe das Sahnehäubchen eines spannungsvollen Konzerts.Die Jazz-Reihe von Volker Rennert ist im Internet präsent unter www.swingladen.de. I. Hoberg