| 16:47 Uhr

Lieberoser Wandertag
Märchenhafte Kostüme beim Wandertag

Wie im Märchen: Wanderer sind aufgerufen, passend zum Thema des Lieberoser Wandertags kostümiert auf die Tour zu gehen.
Wie im Märchen: Wanderer sind aufgerufen, passend zum Thema des Lieberoser Wandertags kostümiert auf die Tour zu gehen. FOTO: Sylvia Kunze / LR
Lieberose. Teilnehmer sind in diesem Jahr in Lieberose aufgerufen, sich kostümiert zu beteiligen. Von Ingrid Hoberg

Der 7. Lieberoser Wandertag wirft schon seine Schatten voraus - das heißt, nicht nur die Organisatoren versprühen ihr Ideenfeuer, um wieder eine spannende, unterhaltsame und lehrreiche Wanderung vorzubereiten. Diesmal ist das Motto „Märchenhaftes Lieberose“ ausgegeben worden, um die Landschaft rund um die Stadt kennenzulernen.

Auch Wanderer stehen bereits in den Startlöchern. Denn nach der Bekanntgabe des Termins Samstag, 5. Mai, haben sich schon zahlreiche Interessierte bei Christina Schmidt angemeldet. „Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Wanderung, die über die Jahre immer mehr Zuspruch findet“, sagt sie. Waren es einst um die 50 Teilnehmer, steigerte sich die Zahl von Jahr zu Jahr -  2017 waren es bereits mehr als 130 Gäste aus der Region und darüber hinaus.

Es hat sich herumgesprochen, dass die Lieberoser Wanderungen, die jedes Jahr unter einem anderen Motto stehen, ein Erlebnis besonderer Art sind. Gemeinsam mit dem bekannten Schauspieler Michael Becker, einem Ur-Lieberoser, der auf der Bühne des Staatstheaters Cottbus Schauspielgeschichte mitgeschrieben hat, wird Christina Schmidt die Wanderleitung übernehmen. Märchenfiguren werden auf jeden Fall anzutreffen sein. Und um ihre Schar vielleicht noch bunter zu machen, sind Wanderer aufgerufen, kostümiert mit auf die Strecke zu gehen. Wer sich also inspiriert fühlt und Lust am Verkleiden hat, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. „Für das schönste Kostüm wird es eine kleine Anerkennung geben“, verspricht Christina Schmidt.

Anmeldungen sind möglich per E-Mail unter: lieberoser-wandertag2018@web.de. Die Plätze sind diesmal begrenzt.