ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:42 Uhr

Lübbener Gericht verurteilt Heiratsschwindler zu Haftstrafe

FOTO: © VRD - Fotolia.com
Lübben. Das Amtsgericht Lübben hat am Dienstag einen Heiratsschwindler zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Der Mann, der aus dem Süden Deutschlands stammt, hat im verhandelten Fall einer Frau aus Golßen (Dahme-Spreewald) vorgemacht, sie heiraten zu wollen. jg

Die gutgläubige Spreewälderin hat ihm daraufhin mehrfach Geld gegeben und auch ein Handy überlassen. Der 70-Jährige hatte sich als Architekt ausgegeben - aber weder Geld zurückgezahlt noch das Handy herausgerückt. Der Mann, der vor dem Schöffengericht ein Geständnis ablegte, ist einschlägig vorbestraft. Sein nahezu lückenloses Strafregister reicht 50 Jahre zurück.