Zuvor erhalten Interessenten Einblick in die durch Umbau entstandenen Wohnungen in der Neustadt.

Der Vermieter, die Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald (WiS), öffnet dazu am 24. Mai (14 bis 20 Uhr) die Türen im neuen Haus in der Straße der Freundschaft mit den Hausnummern 1 bis 3. Dabei gibt es Rundgänge durch das für gut 2,3 Millionen Euro sanierte und umgebaute Haus sowie die 21 neu gestalteten Wohnungen. Die WiS wird dabei die neuen Wohnungsgrundrisse präsentieren sowie die Aufwertung des einstigen Plattenbaus durch großzügige Bäder, Terrassen oder Loggien.

Der erste der insgesamt vier Blöcke der "Neuen Freundschaft" ist laut Geschäftsführer Michael Jakobs bereits komplett vermietet. Dennoch soll der Tag der offenen Türen Interesse wecken - schließlich will die WiS drei weitere Häuser in ähnlicher Weise sanieren. Dabei werden einzelne Geschosse abgebaut und Segmente herausgenommen. So entstehen quaderförmige Gebäude mit stadtvillenhaftem Charme. Der Umbau des ersten Blocks dauerte etwa ein Jahr.