ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:51 Uhr

Vorlesetag
Lübbenauer Stadtspitze liest vor Lernspatzen der Kita Findus

Lübbenau. Den Nachwuchs früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt bringen. Von red/rdh

Am Freitag zeigte Lübbenaus Bürgermeister Helmut Wenzel (parteilos) mit viel Leidenschaft und ausgeprägter Mimik und Gestik, wie schön und wichtig vorlesen ist. Wenzel las anlässlich des bundesweiten Vorlesetages in der Lübbenauer Bibliothek vor. Ganz still saßen die „Lernspatzen“ der Kita Findus beieinander und hörten zunächst dem Kinderbuchklassiker „Als Michel den Kopf in die Suppenschüssel steckte“ und im Anschluss einer spannenden Abenteuergeschichte von „Wolle und Butz“ zu. Ihnen gefiel besonders, dass der Bürgermeister sie in die Geschichten mit einband, ihnen hin und wieder Fragen stellte, sie oft zum Lachen brachte und sie dann sogar selbst von ihren Erlebnissen erzählen durften.

Mit seiner mittlerweile traditionellen Teilnahme will er damit ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und Freude am Lesen wecken. „Es ist wichtig, Begeisterung für das Lesen, bei den Kleinen vor allem für das Vorlesen zu wecken, um sie so bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen“, so Wenzel nach der Lesestunde, die wie immer viel zu schnell vorbei war. Die Kinder bedankten sich bei dem Bürgermeister, der Gummibärchen verteilte und sie lachend ins sonnige Wochenende verabschiedete.