Darauf verweist die Stadtsprecherin Saskia Grote.

"Die Ausstellung schlägt einen Bogen von der damaligen Problemsituation - es war angesichts der seinerzeit wachsenden Leerstände aufgrund der wegbrechenden Arbeitsplätze eine große Herausforderung, hier einen Wandel zu erwirken - hin zur heutigen Wohlfühlsituation.

Mit dem Beginn des Stadtumbaus in Lübbenau haben beide Wohnungsbauunternehmen gemeinsam mit der Stadtverwaltung ein Ziel formuliert und einen Prozess des gemeinsamen Handelns unter dem Dach der Lübbenaubrücke gestartet. Es galt, mit dem bestehenden Potenzial eine lebens- und liebenswerte Gesamtstadt zu entwickeln und dabei oft über den eigenen Tellerrand hinweg zu schauen.

Zur Ausstellung "15 Jahre gemeinsame Stadtentwicklung - lohnenswert-lebenswert-liebenswert" ist eine Begleitbroschüre erschienen.