ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:42 Uhr

Stadtentwicklung
Lindenfest mit Musik und Karton-Performance

 Die AWO-Tanzgruppe gibt sich beim Lindenfest die Ehre.
Die AWO-Tanzgruppe gibt sich beim Lindenfest die Ehre. FOTO: WIS / Mareen Kopsch
Lübbenau. Veranstalter nehmen 30 Jahre Stadtentwicklung in Lübbenau zum Anlass für eine besondere Aktion. Von red/dpr

Zur 19. Auflage des Lindenfestes in der Lübbenauer Neustadt laden an diesem Samstag, 7. September, die Stadt Lübbenau sowie die Wohnungsunternehmen WIS und GWG auf den Oer-Erkenschwick-Platz ein. Interessanter Programmpunkt ist um 13 Uhr eine Kartonperformance zu 30 Jahre Stadtentwicklung in Lübbenau.

Dabei bauen und gestalten alle Generationen gemeinsam eine Stadt nach ihren eigenen Vorstellungen, heißt es von der Stadtverwaltung weiter. Baumaterial wird vor Ort vorhanden sein, Helfer stehen bereit. Konkret werden Kartons bemalt, beklebt, gestapelt und aneinanderreiht. Bürgermeister Helmut Wenzel (parteios) ist schon sehr gespannt darauf, welche Lieblingsgebäude möglicherweise nachgebaut werden, welche Straßenzüge oder gar Wohngebiete entstehen. „Wir würden uns sehr freuen, wenn ein Werk neben dem anderen zustande kommt – eben eine echte Meisterleistung von vielen Lübbenauern“, so der Bürgermeister. Die besten Projekte sollen prämiert, die ganze Aktion dokumentiert und später in einer Ausstellung gezeigt werden. Weitere Informationen erteilt gern das Projektbüro der Lübbenaubrücke unter 03542 403692 oder E-Mail: Info@luebbenaubrücke.de.

Darüber hinaus bietet das Lindenfest von 11 Uhr bis 0 Uhr aber auch wieder viel Unterhaltung, für die zum Großteil Akteure aus der Region sorgen. Unter anderem tritt der Boblitzer Schlagersänger Andreas Schenker auf, die AWO-Tanzgruppe, die Cheerleader der TSG oder auch das Tanzstudio Bella. Von weiter kommen Two4Fun-PArtyband und die DJs Clip & Clap, die am Abend abwechselnd die Bühne rocken. Durch das Programm führen werden die Moderatoren Mareike Linzer alias Lena und Daniel Friedrich.

Wer dabei noch etwas Gutes tun möchte, kann beim Lindenradeln ab 13 Uhr in die Pedale treten. Jeder erradelte Kilometer erhöht die finale Spendensumme, die der Kultur- und Sportstiftung zugutekommt, heißt es von der WIS.

Wer eine Pause vom Showprogramm einlegen möchte, kann die zahlreichen Info- und Mitmach-Stände auf dem Festgelände erkunden.

 Die AWO-Tanzgruppe gibt sich beim Lindenfest die Ehre.
Die AWO-Tanzgruppe gibt sich beim Lindenfest die Ehre. FOTO: WIS / Mareen Kopsch