ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:14 Uhr

Besondere Auszeichnung
Lübbenauer Hort „So aktiv“ gewinnt Bundespreis

Kinder des Hortes verbringen mit den Senioren viel Zeit. So wird miteinander gebastelt oder gespielt. Dafür werden sie ausgezeichnet.
Kinder des Hortes verbringen mit den Senioren viel Zeit. So wird miteinander gebastelt oder gespielt. Dafür werden sie ausgezeichnet. FOTO: Rüdiger Hofmann
Lübbenau. Kinder werden für Kooperation mit Senioren der ASB-Tagespflege ausgezeichnet. Im September geht es zum Schloss Bellevue. Von Rüdiger Hofmann

Der Lübbenauer Hort „So aktiv“ erhält einen von acht Bundespreisen aus dem „Children Jugend hilft!-Wettbewerb“. Der Wettbewerb ist ein bundesweiter Engagement-Wettbewerb der Kinderhilfsorganisation „Children for a better World e.V“, eine spendenfinanzierte Kinderhilfsorganisation aus München. Die sechs bis elf Jahre alten Sieger sind die einzigen Preisträger aus den neuen Bundesländern. Weitere Preisträger kommen unter anderem aus Dortmund, Bremen, Lüneburg und Rosenheim. „Die Auszeichnung erhalten die Lübbenauer für ihre tolle Zusammenarbeit mit den Senioren aus der ASB-Tagespflege und ihr besonderes soziales Engagement“, sagt Magdalena Bäuml, Projektleiterin von „Children Jugend hilft!“ Regelmäßig gehen die Jungen und Mädchen in die Tagespflegestation für Senioren, wo sie mit ihnen basteln, musizieren, Erlebnisberichte austauschen und spielen.

Seit ungefähr anderthalb Jahren wird diese generationenübergreifende Zusammenarbeit in einem Kooperationsvertrag zwischen dem Hort und der ASB-Tagespflege festgehalten. „In der Schulzeit gehen die Kinder monatlich, in den Ferien wöchentlich zu den Senioren“, sagt Hortleiterin Kathrin Müller. Dadurch würden sie ernst genommen und ihre Sozialkompetenz gefördert. Immer wieder bringen sie neue Ideen für die Tagesgestaltung ein. Es gibt ein regelmäßiges Seniorencafé und ein Weihnachtsprogramm.

Und was sagen die Kinder? „Für sie ist es der schönste Augenblick, wenn sich die alten Leute immer so freuen“, sagt Müller. Die Jungen und Mädchen hätten verstanden, was der älteren Generation gefällt. Ihre persönlichen Antworten, die sie bei Interviews während des Wettbewerbs gegeben haben, hätten die Jury besonders überzeugt.

Im September führt die Auszeichnung die Lübbenauer dann mit den anderen Siegereinrichtungen zu einem fünftägigen Camp nach Berlin. Dort nehmen die Kleinen an Workshops teil und werden im Schloss Bellevue von Elke Büdenbender, der Frau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, empfangen.