ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:54 Uhr

Verkehrsplanung
Lübbenauer helfen bei Forschungsprojekt

Den Verkehr betreffend, ist der Bahnhof der wohl belebteste Platz in Lübbenau. Hier begegnen sich Fahrrad-, Taxi-, Bus- und Bahnfahrer.
Den Verkehr betreffend, ist der Bahnhof der wohl belebteste Platz in Lübbenau. Hier begegnen sich Fahrrad-, Taxi-, Bus- und Bahnfahrer. FOTO: Daniel Preikschat / LR
Lübbenau. Forscher der TU Dresden sammeln Daten zur Mobilität der Einwohner in 120 Städten und Gemeinden deutschlandweit.

Die Lübbenauer Stadtverwaltung ruft die Bewohner der Spreewaldstadt zur Mithilfe im Dienste der Wissenschaft auf. Ab Januar diesen Jahres und noch bis Jahresende wird in Haushalten, die nach dem Zufallsprinzig aus dem Einwohnermelderegister gezogen werden, unter anderem nachgefragt: Welche Verkehrsmittel werden im Alltag genutzt? Welche Entfernungen dabei zurückgelegt? Auch nach dem Besitz von Führerscheinen, nach der Erreichbarkeit von Haltestellen und dem Zeitaufwand für die täglichen Wege erkundigen sich die Dresdner beispielsweise.

Die Untersuchung trägt den Titel „Mobilität in Städten – SrV 2018“ Wobei SrV für „System repräsentativer Verkehrsbefragung“ steht. Die Daten, heißt es weiter, werden anonym ausgewertet. Im Ergebnis soll sich ein Bild ergeben der jeweiligen stadtspezifischen Mobilitätsbedürfnisse. Außerdem sind Vergleiche möglich zwischen Städten und Gemeinden ähnlicher Größe. Im Lübbenauer Rathaus hält man das Projekt für wichtig, da es „wichtige Erkenntnisse und Grunddaten für die örtliche und regionale Verkehrsplanung liefert“. Lübbenau mache erstmals bei dieser Untersuchung mit, die schon seit 1972 alle fünf Jahre durchgeführt wird.

Die ausgewählten Haushalte in Lübbenau bekommen ein Ankündigungsschreiben mit der Bitte um freiwillige Teilnahme, wird weiter informiert. Befragt wird telefonisch und schriftlich. Antworten können aber auch über einen Online-Zugang übermittelt werden. Telefonhotline und Webchat werden ebenfalls eingerichtet. Der Datenschutz werde strikt eingehalten.

Aus Sicht der Stadt wäre die Kooperation möglichst vieler Lübbenauer zu begrüßen. Nur durch Mitwirkung vieler Bürger ließen sich repräsentative Daten gewinnen. Die wiederum seien für eine bedarfsgerechte Verkehrsplanunglanung unerlässlich, von der alle profitieren. Auch Personen, die selten mobil sind, sollten sich beteiligen.

Weiter führende Informationen sind zu bekommen unter www.tu-dresden.de/srv2018. Rückfragen werden am kostenlos nutzbaren Infotelefon unter 0800 830 1830 beantwortet.