ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:13 Uhr

Lübbenauer Gymnasiasten bei der Juniorwahl

Andrè (l./17) und Niklas (17) nahmen am Donnerstag an der Juniorwahl im Paul-Fahlisch-Gymnasium teil. Im Unterricht lernten die Schüler nicht nur etwas über das Procedere, sondern auch etwas über den politischen Betrieb und seine Programme.
Andrè (l./17) und Niklas (17) nahmen am Donnerstag an der Juniorwahl im Paul-Fahlisch-Gymnasium teil. Im Unterricht lernten die Schüler nicht nur etwas über das Procedere, sondern auch etwas über den politischen Betrieb und seine Programme. FOTO: Jan Gloßmann
Lübbenau. Insgesamt 177 Mädchen und Jungen am Paul-Fahlisch-Gymnasium waren am Donnerstag zur Wahl aufgerufen. Im Wahllokal im Erdgeschoss des Gymnasiums – der gleiche Raum, in dem sich auch am Sonntag das Wahllokal befindet – konnten sie ihre Stimme anhand des originalen Wahlscheines abgeben. jg

"Ich denke, Wahlen werden einmal wichtig sein in meinem Leben", sagte der 15-jährige Heribert, nachdem er seinen Zettel in der Wahlurne versenkt hatte. Er darf allerdings auch im Mai 2014 zur Kommunalwahl noch nicht mitstimmen.

Die Schüler hatten sich zuvor im Politik-Unterricht mit Wahlprogrammen beschäftigt und auch selbst welche erstellt. Viele Diskussionen lösten die Ergebnisse des Wahl-o-mats im Internet aus.

Das Ergebnis der Wahl an der Schule wird jedoch erst am Sonntagabend im Internet unter www.juniorwahl.de veröffentlicht. Denn die 18-Jährigen, die am Donnerstag dabei waren, sollen vor dem entscheidenden Urnengang am Sonntag nicht beeinflusst werden.