| 02:32 Uhr

Lübbenauer gewinnen Heimwettbewerb

Um den Sieg beim zweiten Spreewälder Bogenlauf haben sich Sportler aus zehn Vereinen, hier ein Foto vom Schießstand, beworben.
Um den Sieg beim zweiten Spreewälder Bogenlauf haben sich Sportler aus zehn Vereinen, hier ein Foto vom Schießstand, beworben. FOTO: Borrack
Lübbenau. Die Bogenläufer nutzen beim Spreewälder Lauf den Vorteil der eigenen Strecke. Nun richtet der Verein im September die Landesmeisterschaften aus. red/bt

In den vergangenen Wochen standen für die Lübbenauer Bogenläufer zahlreiche Wettkämpfe auf dem Programm. Sie hatten fleißig trainiert und durften sich über vordere Platzierungen freuen. Kürzlich wurde der zweite Spreewälder Bogenlauf in Lübbenau ausgetragen. Vertreter von mehr als zehn Vereinen wetteiferten um gute Ergebnisse.

Die Lübbenauer Bogenläufer ließen sich ihren Heimvorteil nicht nehmen und gewannen in ihren Läufen: Tom. Florian Borrack (U20 männlich traditionell), Sandra-Verena Borrack (Damen standard) und Susann Borrack (Ü40 standard).

Den Höhepunkt des Wettkampfes stellten die Staffeln am Ende da. Die Erwachsenen liefen im Sprintmodus und mussten nur eine kurze Runde absolvieren. Die Lübbenauer Geschwister Tom und Sandra Borrack starteten in einer gemischten Staffel mit Marc Schuster (U12) vom Bogencentrum Cottbus-Briesen. Da alle drei ihr Bestes gaben, gelang ihnen ein sicherer Sieg.

Das Spreeweltenbad Lübbenau hatte Gutscheine zur Verfügung gestellt, so dass sich der schnellste Junge, das schnellste Mädchen und der schnellste Mann und die schnellste Frau über Tagesgutscheine freuen durften.

Die Anzahl der Bogenläufer ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Aus diesem Grund riefen in diesem Jahr drei Vereine (Werderaner Bogenschützen, Kuhfelder SV und TSG Lübbenau) den 1. Offenen Ostdeutschen Bogenlauf Cup ins Leben. Für die Wertung zählten der vierte Werderaner Bogenlauf am 22. April, der erste Domenic-Schröder-Gedenk-Bogenlauf am 6. Mai und der zweite Spreewälder Bogenlauf. Es gab acht Wertungskategorien. Die ersten drei jeder Kategorie konnten sich über Pokale freuen. Diese wurden beim letzten Wettkampf in Lübbenau überreicht. Für eine gute Platzierung war es wichtig, an jedem Wettkampf teilgenommen und gepunktet zu haben.

Die Lübbenauer Bogenläufer waren fleißig und so gewann Tom-Florian Borrack die Kategorie männlich traditionell mit höchstmöglichen 300 Punkten. Seine Vereinskameradin Susann Borrack belegte mit 140 Punkten in der Kategorie weiblich standard den 3. Platz. Die Resonanz war groß, sodass es im nächsten Jahr eine Erweiterung geben wird.

Lübbenau ist in diesem Jahr Ausrichter der Landesmeisterschaften im Bogenlauf. Diese findet am 9. September auf dem Bogenplatz in der Neckarsulmer Straße statt. Interessierte sind gerne eingeladen, diese Sportart einmal selbst auszuprobieren.