ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Lübbenau und Vetschau II erfolgreich

SV Calau hat gegen Senftenberg knapp mit 6:9 verloren. Dabei war ein Remis greifbar nahe. Eine bittere 7:9-Niederlage musste auch Empor Dahme in Frauendorf einstecken. Lübbenau und Vetschau II gewannen dagegen ihre Spiele. stu1

SV Calau - TTC Stahl Senftenberg 6:9. Bei den Gastgebern fehlte Mannschaftskapitän Jan Matthias. Senftenberg ging mit 2:1 in Führung. Als die Gäste beide Eröffnungseinzel gewannen, sah es beim Stand von 1:4 aus Calauer Sicht sehr ernüchternd aus. Umkämpfte Matches im mittleren Paar brachten aber wieder Hoffnung, zumal Andy Wunderlich gegen Jens Roblick mit 3:2 gewann. Reinhard Wagner holte gegen Holger Matern zwar einen 0:2-Satz-Rückstand auf, unterlag aber schließlich knapp mit 8:11 im Entscheidungsdurchgang. Stefan Kwapil fehlte das nötige Glück, als er gegen Marita Matern im fünften Satz mit 13:15 verlor. So lag Senftenberg zur Halbzeit mit 6:3 vorn. Beide Mannschaften gewannen in der zweiten Einzel-Runde jeweils drei Spiele, sodass die Gäste am Ende mit 9:6 die Nase vorn hatten.

Calau: Daniel Gräser (0,5); René Bloch (1,0); Andy Wunderlich (1,0); Reinhard Wagner (1,5); Sebastian Apitz (1,0); Stefan Kwapil (1,0).

TSG Lübbenau 63 - Autom. Cottbus 10:5

Lübbenau: Lutz Neupötsch (2,5); Torsten Krex (2,5); Tobias Oslath (2,0); Steven Koch; Harry Neupötsch (1,0); Martin Friedrich (2,0).

SG Hirschfeld - Blau-Weiß Vetschau II 7:9

Vetschau II: Richard Mönch (2,5); Hagen Banusch (1,0); Matthias Schütz (2,5); Peter Schulze (2,0); Jeany Krüger (1,0); Christian Böstro.

Frauendorfer SV - TSV Empor Dahme 9:7

Dahme: Rüdiger Helbing (0,5); Detlef Piechotta (0,5); Detlef Peglow (1,0); Manuel Trempeck (2,5); Marcell Schulze (2,5); Matthias Vogel.