Sie konnten sich aber wieder fangen und führten zur Halbzeit mit 12:9. Bis zur 40. Minute wurde die Führung verteidigt (15:13), dann aber kamen die Einheimischen immer mehr auf, glichen aus und gingen in Führung, gaben diese auch nicht mehr ab und gewannen am Ende knapp mit 26:24 Toren. Zum letzten Auswärtsspiel tritt der SSV am Sonnabend um 14 Uhr bei der TSG Lübben II an. (mb)
Der SSV spielte mit: Olaf Schink und Matthias Weiß im Tor sowie mit Heiko Große (1), Uwe Kammerer (5/1), Sven Axmann (4), Dominik Mahling (3), Kai-Uwe Dobberstein, Olaf Benack (9), Rudi Koch, Mario Seidemann (2) und Mario Reinke.