ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:36 Uhr

Erster Gründertalk in Lübbenau
Grundmotivation und Durchhaltevermögen für Erfolg

 Marcel Linge, Management-Berater vom Gründungszentrum „Zukunft Lausitz“, war ein Redner des ersten Gründertalks am Donnerstagabend.
Marcel Linge, Management-Berater vom Gründungszentrum „Zukunft Lausitz“, war ein Redner des ersten Gründertalks am Donnerstagabend. FOTO: Uwe Hegewald
LÜBBENAU. Lübbenauer Gründertalk führt Gründungswillige und Wegbereiter zusammen. Von Uwe Hegewald

Sarah Gwiszcs weiß zu polarisieren. Wieder einmal. Zum ersten Lübbenauer Gründertalk in der Geschäftsstelle der GWG (Gemeinschaftlichen Wohnungsbaugenossenschaft der Spreewaldstadt Lübbenau eG) traf die Modemacherin verspätet ein. „Ich musste noch meinen Laden in der Altstadt zuschließen“, führte sie als Entschuldigung an und erntete bei Marcel Linge sogar Verständnis. „Genau das wollte ich hören“, so der Management-Berater vom Gründungszentrum „Zukunft Lausitz“.

Er weiß von den schwierigen Anfängen, die Gründungswillige oft durchlaufen – wie auch Sarah Gwiszcs. „In den ersten vier Jahren ist mir oft der Gedanke gekommen, alles hinzuschmeißen“, gestand die Modedesignerin. Aus der Punk-Szene kommend musste sie sich mit ihren Spreewald-Kollektionen gegenüber „Traditionalistinnen“ erklären. Nicht klassisch genug, schrille Farben und dann auch noch Totenköpfe auf Röcken, Tüchern und Hauben. „Ohne die anhaltende Unterstützung aus der Familie und aufmunternde Worte aus dem Bekanntenkreis wäre ich womöglich eingeknickt“, räumt sie ein.

Doreen Neugärtner und Paul Schulz können das nur bestätigen. Im Februar haben sie mit dem Eröffnen ihrer „Suppeninsel“ im Lübbenauer Hochhaus den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit gewagt. „Die Familien haben uns Halt gegeben“, so Doreen Neugärtner, die sich noch sehr genau an 21-Stundentage erinnern kann. „Parallel zu unserem Job im Schloss Lübbenau musste das Unternehmen auf die Beine gestellt werden“, begründet sie. „Eine sehr intensive Zeit“, bestätigt Geschäftspartner Paul Schulz. Zumal die beiden Genusshandwerker sich auch mit Gerüchten zu ihrem Vorhaben auseinandersetzen mussten. „Nachtclub? Raucherkneipe? – das Volk spekulierte fröhlich.“

Den Schritt haben sie dennoch nicht bereut, erst recht, wenn manche Tage mit einer Überraschung um die Ecke kommen. „Wie Jubelschreie von Doreen, die eine Rhabarber-Baiser-Torte aus dem Backofen zieht, bei dem die Decke genauso aussieht, wie auf dem Foto des Backrezeptes. Hobby-Bäckerinnen wissen, wovon ich rede“, führt Paul Schulz als Beispiel an.

Die unterhaltsamen Dialoge und Anekdoten sind es, die dem ersten  Lübbenauer Gründertalk die Würze geben. Ein souverän auftretender Paul Schlorf, Assistent des GWG-Vorstandes, entlockt den Podiumsgästen zusätzlich Antworten. „Welche Charaktereigenschaften sind für die Gründung eines Unternehmens nötig? Worauf gilt es besonders zu achten? Was waren die schönsten aber auch bittersten Erfahrungen?, wollte der Moderator der Veranstaltung wissen.

Für kompetente Antworten standen Marcel Linge vom Gründungszentrum „Zukunft Lausitz“ zur Verfügung, Matthias Dobrzynski vom Netzwerk NEOpreneurs oder Hartmut Klauschk von der städtischen Wirtschaftsförderung. GWG-Vorstand Holger Siebert nennt die Gründe, warum „seine“ Genossenschaft den Gründertalk ins Leben gerufen hat: „Wir wollen eine Plattform schaffen, Gründungswillige mit zuverlässigen und renommierten Ansprechpartnern zusammenführen“, betont er. Marketing, Steuern, Recht, Finanzierung, Förderung – Unternehmensgründung sei mehr, als nur eine Idee zu haben. Heinrich Weißhaupt, Förderberater der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) verweist auf Durchhaltevermögen: „Immer dranbleiben. Wer nicht schwimmt, treibt zurück.“

So will es auch Sarah Gwiszcs halten, die den Lübbenauer Gründertalk für eine Abrechnung mit den Medien nutzt: „Oftmals wird berichtet, dass ich Trachten kreiere. Das ist aber falsch, ich mache Mode, die von Spreewald-Trachten inspiriert ist“, stellt sie klar.

 Marcel Linge, Management-Berater vom Gründungszentrum „Zukunft Lausitz“, war ein Redner des ersten Gründertalks am Donnerstagabend.
Marcel Linge, Management-Berater vom Gründungszentrum „Zukunft Lausitz“, war ein Redner des ersten Gründertalks am Donnerstagabend. FOTO: Uwe Hegewald