ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:15 Uhr

Reinemachtag
Lübbenau ruft wieder zum Frühjahrsputz

Mit gutem Beispiel voran: Chirurg Björn Matthies und die Frauenärztin Maria-Susanne Barz (2.v.r.) packen beim Frühjahrsputz mit an.
Mit gutem Beispiel voran: Chirurg Björn Matthies und die Frauenärztin Maria-Susanne Barz (2.v.r.) packen beim Frühjahrsputz mit an. FOTO: Jan Augustin
Lübbenau. Am 17. März ist großer Reinemachtag: Bürger verschönern ihr Wohnumfeld und räumen Unrat beiseite. Von Rüdiger Hofmann

Auch in diesem Jahr ruft die Stadt Lübbenau wieder zu einem groß angelegten gemeinsamen Frühjahrsputz auf. Initiiert von der Stadtverwaltung Lübbenau, der Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH (WiS), der Gemeinschaftlichen Wohnungsbaugenossenschaft der Spreewaldstadt Lübbenau e. G. und weiteren Akteuren soll die Aktion am Samstag, dem 17. März, ab 9.30 Uhr durchgeführt werden. Das wurde beim alljährlichen Treffen der AG Städtebau am Montagabend bekanntgegeben. Bereits einen Tag vorher, am 16. März, werden Kitas, Schulen und die öffentliche Verwaltung mit einbezogen, sagt Peter Brandt, Bereichsleiter Stadtplanung / Tiefbau. Einladungen an alle möglichen Helfer sind bereits versendet worden.

Intensiv sollen dann am Samstag zahlreiche Helfer, Gruppen, Vereine und Parteien eingebunden werden. „Es werden natürlich auch Einzelpersonen angesprochen, sich in ihrer Umgebung oder ihrer Wohnung an den Maßnahmen zu beteiligen“, so Brandt. Für das leibliche Wohl wird laut Aussage von Michael Jacobs, Geschäftsführer der WIS, ab 11 Uhr eine Gulaschkanone am Haus der Harmonie in der Straße der Jugend aufgestellt.

„Wir hoffen auf gutes Wetter“, sagt Peter Brandt. Nur bei absolut unsäglichen Wetterkapriolen werde der Frühjahrsputz zähneknirschend verschoben. Gern blicken die Beteiligten auf das Engagement der Bürger zurück: In den Jahren zuvor habe immer alles gut bei der Aktion geklappt.