ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:01 Uhr

„Lübbenau Helau!“

Detlef Grätz aus Lübbenau schreibt zur Eröffnung der Karnevalssession:

Nachdem der LKC auch in diesem Jahr pünktlich am 11.11. um 11.11 Uhr gestartet ist, hat der Zug der Karnevalisten „Fahrt auf genommen“ mit vielen traditionellen Zwischenstopps. So fand in der ehemaligen Kraftwerkskantine „Lokschuppen“ , dem Hauptquartier des LKC, die Eröffnungsveranstaltung der diesjährigen, leider nur 88 Tage währenden und daher relativ kurzen Session mit einem bunten, farbenfrohen, humorvollen Programm statt. Auch in diesem Jahr fehlten die Begrüßungsworte des LKC Präsidenten an das zahlreich erschienene bunt kostümierte närrische Volk, die Prinzenpaare sowie an die Gäste aus Oer-Erkenschwick nicht. Zu den anschließenden Programmpunkten gehörte selbstverständlich ein kurzer, doch humorvoller Rückblick auf 40 Jahre LKC, den Frau „Plagwitz“ , die Nachbarin von Frau „Marwitz“ , zum Besten gab.
Den Zuschauern wurde ein sehr abwechslungsreiches, modernes Programm an diesem Abend geboten. Der Besuch lohnte sich allemal, auch für die, die Altbewährtes wie den Auftritt des Männerballettes oder die Kinderminifunkengarde mit ihrem „Biene Maja“ - und „Pippi Langstrumpf“ -Tänzen zu den Höhepunkten zählen. Aufgelockert wurde diese Veranstaltung durch zahlreiche Tanzeinlagen, die durch die „Lübbenauer Oldstar-Band“ musikalisch begleitet wurden. „DJ“ Gido Lerch moderierte das Programm sehr locker.
Ich wünsche dem LKC eine ebenso gelungene Karnevalsveranstaltung, wenn man am 27. November zum Gegenbesuch nach Oer-Erkenschwick fährt, zum dortigen Karnevalsclub.