ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:43 Uhr

26. Mai 2019
Lübbenau bereitet sich auf Kommunalwahl vor

Lübbenau. Wahlleiterin, ein Wahlkreis mit 23 Bezirken festgelegt.

Die Kommunalwahl am 26. Mai 2019 beschäftigt die Lübbenauer Stadtverordneten schon jetzt. In der Stadtverordnetenversammlung vergangene Woche wurden Sieglinde Seeliger als Wahlleiterin und Patrick Boslau als ihr Stellvertreter bestimmt. Weiterhin legten sich die Stadtverordneten auf nur einen großen Wahlkreis für Lübbenau fest mit 23 Wahlbezirken.

Laut Beschlussvorlage hätten auch zwei oder vier Wahlkreise gebildet werden können. Von der Einwohnerzahl her sind in Lübbenau bis zu vier Wahlkreise möglich. Bei drei Wahlkreisen wäre das Verhältnis zwischen städtischen Wahlbezirken und Wahlbezirken in den Ortsteilen nicht ausgewogen gewesen. Diese Variante schied daher aus.

Bei der Bürgermeisterwahl Ende März 2016 waren 150 Wahlhelfer in den 23 Wahllokalen im Einsatz. Die Stimmen abgeben konnten die Lübbenauer damals unter anderem in der Werner-Seelenbinder-Grundschule, im Haus der Harmonie, im AWO-Zentrum und in der Kita „Spiel und Spaß“. Die Wahlbeteiligung lag damals bei 61,4 Prozent, höher als bei der Kommunalwahl im Mai 2014, als nur 46,8 Prozent der 14 396 Wahlberechtigten ihr Kreuzchen machten. Damals lagen CDU und SPD fast gleich auf, mit 28,9 beziehungsweise 28,4 Prozent, gefolgt von der Alternativen Wählergemeinschaft (AWG) mit 19,1 und den Linken mit 18,9 Prozent.