Dem Tag der Arbeit folgt der Nachmittag des Vergnügens: Die RUNDSCHAU lädt für den heutigen Montag ab 16 Uhr nach Lübbenau ein. Gefeiert wird der 65. Geburtstag der Heimatzeitung mit Abonnenten und Lesern auf dem Markt der Spreewaldstadt.

Dort steht Montagnachmittag der RUNDSCHAU-Truck, auf dem ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten werden wird. Dabei wird es an den Lübbenauern liegen, ob es für Bürgermeister Helmut Wenzel ab 17 Uhr gegebenenfalls ein Nachmittag der Arbeit wird. Der 49-Jährige ist mit der RUNDSCHAU eine Wette eingegangen. Das Stadtoberhaupt will 65 Paare antanzen lassen, die die Annemariepolka in flotter Sohle aufs Markt-Parkett legen. Gelingt ihm das nicht, muss Helmut Wenzel Schuhe putzen - sechs Erwachsene und fünf Kinder oder Jugendliche könnten die Dienerschaft des Rathauschefs genießen.

Da Wenzel allerdings selten etwas dem Zufall überlässt und er sich auf seine Lübbenauer verlassen kann, könnte der Wetteinsatz der RUNDSCHAU - 250 Euro - schnell in die Hände von Annett Kraak fürs Jubiläum der 3. Grundschule gelangen. Soweit zu hören war, ist sie bereits zum Tanz am Montag verabredet.

Vorm Tänzchen gibt's Saures. Oder Würziges. Oder Senfiges. Oder von allem etwas. "Wie muss eine richtige Spreewaldgurke schmecken?" Dieser alles entscheidenden Frage gehen Spreewald-Plaudertasche Marlene Jedro, der Juniorchef von Rabe aus Boblitz, Markus Belaschk, und RUNDSCHAU-Chefredakteur Johannes M. Fischer nach. Musik gibt's von der Lübbenauer Band UC, es gibt ein großes Gewinnspiel mit Auslosung am Truck, es gibt Vereinsprogramme aus der Stadt - es ist nicht zu viel versprochen, dass das ein Nachmittag des Vergnügens wird.

Zum Thema:

Die Geburtstagstour der RUNDSCHAU ist am Montag von 16 bis 19 Uhr auf dem Kirchplatz in Lübbenau bei ihren Lesern. Für die schnellsten, die ersten 65 Gäste des Nachmittags, gibt's am Caterer-Stand ein Freigetränk.