| 02:32 Uhr

Logistiker machen mit Streiks weiter

FOTO: Preikschat
Lübbenau. Für kurzzeitige Staus auf Straßen der Lübbenauer Neustadt haben gestern rund 160 streikende Mitarbeiter von Kaufland-Logistik in Lübbenau sowie von Kaufland und H & M in Potsdam und Berlin gesorgt. Wie Verdi-Streikleiterin Heike Plechte weiter informiert, fuhr ein Autokorso vom Kaufland-Lager zunächst zum Streiklokal in Zerkwitz. Daniel Preikschat

Von dort aus ging es zu Fuß weiter zum Kaufland-Einkaufsmarkt, wo die Streikenden auf ihre Belange aufmerksam machten. Gefordert wird zum einen ein Euro mehr Stundenlohn, zum anderen Urlaubs- und Weihnachtsgeld in einer Höhe, wie es der Handelsverband Berlin-Brandenburg (HBB) seinen Beschäftigten auch in Berlin zahlt. Am 20. Juli, so Heike Plechte, werde mit dem HBB weiter verhandelt.