Nachdem am späten Dienstagnachmittag, 5. Januar, die Feuerwehr einen brennenden Pkw in der Nähe des Kahnsdorfer Sees gelöscht hatte, machten die Einsatzkräfte eine traurige Entdeckung. „Nach Abschluss der Löscharbeiten wurden auf dem Fahrersitz die sterblichen Überreste eines Menschen festgestellt“, teilt Polizeisprecher Torsten Wendt mit. Nach Angaben der Polizeidirektion Süd, wurden Polizei und Feuerwehr gegen 16.20 Uhr alarmiert. Der Pkw stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte vollständig in Flammen.
Wie es zu dem Brand kam ist bisher noch unklar, unklar ist ebenso, um wen es sich bei der Person handelt. Zu dem weiteren Vorgehen äußert sich Polizeisprecher Wendt wie folgt: „Das Fahrzeug sowie der noch nicht identifizierte Leichnam wurden beschlagnahmt und weitere Ermittlungen zum Brandgeschehen sowie den Todesumständen eingeleitet.“ Nach Angaben der Feuerwehr nahm der Einsatz einige Zeit in Anspruch, da das abgelegen im Wald abgestellte Fahrzeug nicht so leicht aufzufinden war.