Landrat Holger Bartsch (SPD) hat am Freitag den Beschluss des Kreistages beanstandet, alle Mitarbeiter der elf kommunalen Sozialämter in die Personalhoheit des Kreises zu übernehmen. Zu Hintergründen wolle Bartsch morgen auch auf einer Pressekonferenz Stellung nehmen, hieß es.
Für die Hartz-IV-Behörde im Kreis werden ab Januar fast 200 Mitarbeiter aus Arbeitsagentur, Landratsamt sowie Städten und Ämtern benötigt. Ungelöst ist weiter die Organisationsfrage. (os)