ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Landkreis mit Kinderaugen entdeckt

Vera Piotrowski und Michelle Rinke aus Lübbenau präsentieren den Sparkassen-Kalender 2006.
Vera Piotrowski und Michelle Rinke aus Lübbenau präsentieren den Sparkassen-Kalender 2006. FOTO: Rasche
Lübbenau/Calau/Vetschau/Altdöbern/Neupetershain.. Der neue Sparkassen-Kalender ist da. Zum Weltspartag erscheint er. Und zwei junge Damen sind darauf besonders stolz: Vera Piotrowski und die Lübbenauerin Michelle Rinke. Die Mädchen zieren das Titelblatt und führen die Kunden und Geschäftsfreunde der „Bank der kleinen Leute“ durch den schönen Oberspreewald-Lausitz-Kreis. Unter dem Blickwinkel der „Kunst auf Plätzen“ nehmen die Mädchen die Bürger jeden Monat des kommenden Jahres mit auf Entdeckungstour. Von Kathleen Weser

„Das hat mir richtig Spaß gemacht“ , erzählt die siebenjährige Vera fröhlich-offenherzig. Die Schülerin der zweiten Klasse hat „für diesen Job als Modell“ einige Ferientage geopfert. Aus Leipzig reist sie gern in die Lausitz.
Neugierig erkundet die Tochter von Sparkassen-Vorstandschef Lothar Piotrowski die berufliche Wahlheimat ihres Vaters. „Anfangs war alles sehr fremd für mich in Senftenberg. Aber jetzt habe ich mich an die Gegend auch schon etwas gewöhnt“ , plaudert sie munter weiter. Den Spreewald hatte Vera ganz in Familie schon vor dem Fototermin kennen gelernt.

In die Tracht geschlüpft
Beim zweiten Besuch schlüpfte Vera selbst in die Tracht. „Das war anstrengend“ , erzählt sie. „Da mussten wir uns lange ganz fein verhalten. Denn die Kleider dürfen nicht knittern.“ Höschen, Unter- und Überrock, die Schürze, Schleifen und Haube - nichts darf da ins Rutschen kommen. „Alles wurde mit Nadeln zusammengesteckt. Es hat keine gepikst. Und warm war es an dem Tag“ , schildert die Schülerin aus Sachsen, der mit Michelle Rinke ein Mädchen aus Lübbenau zur Seite stand.
„Das war Zufall, dass wir uns kennen gelernt haben. Wir haben uns sofort unterhalten und gut verstanden“ , berichtet Vera über die Bekanntschaft mit der Lausitzerin. Und: „Die Bilder sind prima geworden. Wir haben schon einige ins Album geklebt“ , erzählt die Siebenjährige weiter. Dass sie eine richtige Ankleidedame hatte, imponierte dem Mädchen natürlich besonders. „Ich durfte die Kindertracht ihrer Tochter tragen. Die hat sie früher im Spreewald richtig angehabt“ , weiß Vera diese Ehre zu schätzen.

„Die Gegend ist echt schön“
An die tollen Tage im Oberspreewald-Lausitz-Kreis erinnert sie sich gern. Und die Schülerin, die übrigens Mathe und Zeichnen am liebsten auf dem Stundenplan hat und als Hobby Melodika und Akkordeon spielen lernt, will wiederkommen. Nicht nur wegen des Papas, der hier wochentags das Geld der kleinen Leute zu mehren versucht. „Die Gegend ist echt schön“ , sagt Vera.
Der Blick in den Sparkassen-Kalender 2006 zeigt das auch auf besondere Weise. Den Mädchen hat es Spaß gemacht, die schönsten Plätze in der Region des Landkreises Oberspreewald-Lausitz zu besuchen. Das ist auf den Fotografien auch für den Betrachter zu sehen, der sich das ganze Jahr von ihnen begleiten lassen kann.

Zum Thema Der Sparkassen-Kalender . . .
  . . . hat jedes Jahr ein neues Thema, durch das der Landkreis Oberspreewald-Lausitz auf jeweils andere spannende Weise neu entdeckt werden kann. 2006 erscheint schon die Nummer 11.
. . . ist ab dem Weltspartag (Freitag, 28. Oktober) in jeder Filiale der Sparkasse Niederlausitz erhältlich. Er wurde in diesem Jahr erstmals in einer höheren Auflage gedruckt, damit er möglichst vielen interessierten Bürgern als kleines Dankeschön überreicht werden kann.