ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:38 Uhr

Landeskriminalamt durchsucht vier Wohnungen in Cottbus

Cottbus. Das Landeskriminalamt (LKA) hat kürzlich vier Wohnungen in der Cottbuser Innenstadt durchsucht. Wie LKA-Sprecher Toralf Reinhardt informiert, läuft derzeit ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Cottbus gegen zwei Cottbuser im Alter von 28 und 33 Jahren wegen des Verdachtes auf Drogenhandel. pk



Bei der Durchsuchung trafen die Beamten die beiden Tatverdächtigen an und konnten geringe Mengen Haschisch und Marihuana sicherstellen. Zudem wurden Unterlagen sowie Utensilien beschlagnahmt, die den Verdacht des Drogenhandels bestärken, wie der LKA-Sprecher erklärt.

Die beiden Männer hätten von ihrem Recht auf Aussageverweigerung Gebrauch gemacht und seien wieder auf freiem Fuß .

Am Einsatz beteiligt waren demnach 20 Beamte des Landeskriminalamtes und der Polizei sowie ein Zug der Bereitschaftspolizei und Rauschgiftspürhunde. Durchsucht wurden Wohnungen in der Wilhelm-Külz-, der Mühlen- und der Curt-Möbius-Straße.

Erst vor knapp zwei Wochen hatte es in der Diskothek „Stadt Cottbus“ eine Drogen-Razzia gegeben.