| 02:44 Uhr

Lachmanns sind 60 Jahre verheiratet

Hildegard und Leopold Lachmann.
Hildegard und Leopold Lachmann. FOTO: Hegewald/uhd1
Altdöbern. Nach den aufregenden Tagen ist wieder Ruhe bei Familie Lachmann eingekehrt. Vor wenigen Tagen haben Hildegard und Leopold Lachmann die Diamantene Hochzeit gefeiert. Uwe Hegewald / uhd1

Im Kreise ihrer Familie sowie mit Freunden und Verwandten haben die Lachmanns auf 60 erfüllte Ehejahre angestoßen.

Hildegard Lehmann (geborene Schirmoch) ist im oberschlesischen Beuthen (Bytom) geboren, Ehemann Leopold im niederschlesischen Dalbersdorf, unweit von Breslau (Wroclaw). Ihre angestammte Heimat musste das Paar nach Kriegsende zwangsweise verlassen. Während es die diamantene Braut nach Großräschen verschlug, fand Leopold nach Verlust beider Eltern durch Kriegsfolgen beim Onkel in Altdöbern ein neues Domizil. Einer Ausbildung zum Hufschmied folgte bis zum Erreichen des Rentenalters eine Anstellung als Stahlbauschlosser im Eisenwerk Senftenberg.

Hildegard Lehmann erlernte den Beruf der Kindergärtnerin mit Anstellungen in Calau und Altdöbern. Wie Pfarrer Dr. Thomas F. Olickal beim Dankgottesdienst in der katholischen Kirche Altdöbern anführte, sei die Ehe mit zwei Söhnen, vier Enkeln und zwei Urenkeln gesegnet. Als katholische Christen war und ist das Jubiläumspaar noch immer in ihrer Kirchengemeinde, im Kirchenchor sowie in der Kolpingfamilie aktiv. Darüber hinaus trage emsiges Wirken als Kleingärtner und Hobby-Kaninchenzüchter zur körperlichen Fitness bei.