ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Kunst in Calau: Vermieter sucht Ideen für Wohnhaus-Gestaltung

Ideenfindung: Jonas Bernd und der Künstler Henry Krzysch haben erste Skizzen für die Gestaltung entworfen.
Ideenfindung: Jonas Bernd und der Künstler Henry Krzysch haben erste Skizzen für die Gestaltung entworfen. FOTO: Wohn- und Baugesellschaft Calau
Calau. Nach der Gestaltung der Goldborn- und der Sagenwohnung hat die Wohn- und Baugesellschaft Calau (WBC) nun das dritte Kinder-Kunstprojekt ins Leben gerufen. Dieses Mal wagt sich der Vermieter gemeinsam mit dem Künstler Henry Krzysch in den öffentlichen Raum. jag

Für das Wohnhaus in der Karl-Marx-Straße 130 bis 136 sollen die Fassade und der Vorplatz neu gestaltet werden. "Zur Ideenfindung sind alle eingeladen", wirbt WBC-Geschäftsführerin Marion Goyn um eine Teilnahme. "Ziel ist es zu zeigen, womit sich die Calauer identifizieren, was ihre Heimatstadt ausmacht."

Für Henry Krzysch soll die Gestaltung am Block für alle Calauer eine Bereicherung sein. Die Balkone ließen zum Beispiel eine Aufmachung zu, die die Calauer Geschichte erzählt oder Calauer Geschichten, die sich so zugetragen haben, erklärt der Ogrosener Künstler. "Dabei müssen wir uns nicht nur an den etablierten Calauer Wahrzeichen festhalten." Durch zusätzliche Installationen am Block solle dieser in seiner Grunderscheinung aufgelockert werden und sich zu einem Hingucker entwickeln.

Beim Stadtfest sind schon die ersten Skizzen entstanden. Ideen können aber auch weiterhin im Info-Punkt in der Cottbuser Straße abgegeben werden. Die Umsetzung des Projektes sei für das kommende Jahr geplant.